Lenkrad selber reinigen

Wenn sich das Lenkrad klebrig anfühlt, speckig aussieht, dann bedeutet das, es ist verdammt viel Schmutz auf dem Lenkrad !

Ganz ehrlich gesagt, finde ich es manchmal recht heftig, welche Schmutzschichten sich auf dem Lekrad ansammeln.

Warum ist das eigentlich so ???? Ganz einfach, weil man den Staub auf dem Armaturenbrett sieht, den auf dem Lenkrad
aber nicht. Die meisten entfernen nur das, was sie sehen.

Deshalb folgend ein Video eines Vaneo Firmenwagen, welcher auch etwas vernachlässigt wurde in den Jahren, wärend meiner
intensiv Reinigung.

Aber vorher: was brauchen wir für die professionelle Reinigung des Lenkrades ???

Das wichtigste ist Zeit. Auf keinen Fall reinigt man sein Lenkrad gründlich in wenigen Sekunden. Wer glaubt, mit einem
Pflegetuch mal eben rüber wischen, das reicht, der muss mit dem klebrigen Schmutz halt leben. Wenn ich alerdings sehr
regelmässig mein Kfz Lenkrad reinige, reicht ein feuchtes Mikrofasertuch wirklich.

Als nächstes natürlich einen guten Reiniger, welcher den Schmutz von den Händen, meist Körperfett, auch löst. Super
funktioniert dieser Innenreiniger. Verwendet wie im Video, bewirkt er kleine Wunder.

Dazu noch die spezielle Bürste und gute Mikrofasertücher

Natürlich darauf achten, das nicht zuviel Reiniger in Schalter etc. dringt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort